Stephan Costa Trio

Dragan Stephan und Wolfi

          

Das Stephan-Costa-Trio

Ist ein akustisches Jazz Klavier Trio mit Dragan Trajkovski am Kontra/E-bass und Wolfgang Rainer am Schlagzeug. Das Repertoire umfasst Eigenkompositionen von Stephan Costa und Arrangements einiger Jazzstandards. Die Intimität der kleinen Besetzung, unterstützt durch den durchsichtigen Klang, bietet Platz für Entwicklung und Entfaltung, Aktion und Reaktion. Unsere Absichten sind in Freude, Energie, Spannung  und Humor begründet, das Ausschöpfen der reduzierten Mittel ist erklärtes Ziel, der Ausgang ungewiss, auf Feinheit wird unter keinen Umständen verzichtet, Vordergründiges wird nach Möglichkeit umschifft, reduzierte Einfachkeit auf Tiefengehalt untersucht, Chaos auf verwertbare Strukturen ,dabei spannt sich der musikalische Bogen von verinnerlichter Eigenreflexion zu aufbrausender Ausgelassenheit und von lustvoll  erlebter Vertrautheit mit leicht verändertem harmonischen Kontext zu schwelgenden nostagisch-romantischen Verklärtheitsausbrüchen.Im Idealfall schaut dabei für Publikum und Musiker eine wunderbarer Abend heraus. Im Pils-Pub wird es erstmals einige neue Stücke zu hören geben.

Stephan Costa, Piano

Verschiedene CD Produktionen , Kompositionsaufträge und musikalische Leitungen am Tiroler Landestheater und bei den Tiroler VolksschauspielenAuftritte in Österreich, Deutschland ,Italien , Ungarn, Polen, Serbien, Mazedonien  und Israel

Dragan Trajkovski,  Kontrabass- & E-bass

Geboren in Mazedonien, Dragan seit Jahren in Innsbruck, ist Solo Bassist des Tiroler Symphonieorchester und gefragter Bassist der heimischen und internationalen Szene.Dragan Trajkovski hat in Köln studiert und zahlreiche Preise als Instrumentalist erhalten.Zahlreiche Auftritte und Produktionen mit internationalen Bands und Orchestern zählen zur überaus vielfältigen Tätigkeit dieses außergewöhnlichen Musikers.

Wolfgang Rainer, Drums

Geboren am 22.10.1977 in Innsbruck. Mit 13 Jahren entdeckt er das Schlagzeug für sich. Zuerst Musikschule und Konservatorium in Innsbruck, dann ein Studium im Bereich Jazz-Schlagzeug an der Universität für Musik und darstellenden Kunst in Graz. 2005 schliesst er dieses mit Auszeichnung ab. Der Würdigungspreis des Rektor ermöglicht ihm einen Fortbildungsaufenthalt in New York, wo er 2007 in Brooklyn sein Debutalbum „Wolfi Rainer’s Gotham Tales“ zusammen mit George Garzone, David Gilmore, Mike Holober und Kenny Davis aufnimmt.Zurück in Europa verlegt er seinen Lebensmittelpunkt nach Wien und arbeitet u.a. zusammen mit Erich Kleinschuster, Karl Ratzer, Ray Anderson, Mino Cinelu, dem Ed Partyka –Flip Philipp Dectet, der Robert Bachner Big Band, u.v.a.. Er spielt auf Festivals in Österreich, Deutschland, Italien, in Osteuropa, USA und Japan.