Bio

Stephan Costa studierte Klavier Jazz und Komposition/Arrangement bei Harald Neuwirth/ Helmuth Iberer/ Dejan Pecenko und Christoph Cech an der Musikhochschule Graz bzw Bruckner-Privatuniversität in Linz. Seit seinem 16. Lebensjahr beschäftigt er sich mit dem Thema Jazz Improvisation. Durch zahlreiche Projekte und Auftritte vom Solo bis zur Big Band, sowie Meisterkurse bei Ellis Marsalis, Ray Anderson, Franco d´Andrea und Joey Calderazzo verfügt erüber lange Erfahrung in verschiedensten Klangkörpern. Als Leiter der Innsbrucker Jazzabteilung arbeitete er mit internationalen Musikern wie Bob Mintzer, Randy Brecker, Maria Schneider, Ray Anderson, Ernie Watts, Nils Landgren , Wolfgang Mitterer u.a. zusammen. Live-Auftritte und CD-Produktionen mit verschiedenen Bands : die Erben, New Bop-Quartet, Stephan Costa Trio, Jazzorchester Tirol im In- und Ausland, Zahlreiche Theaterengagements als Komponist, musikalischer Leiter oder Pianist ergänzen seine musikalische Arbeit. Seit 1991 leitet Stephan Costa den Bereich Jazz & improvisierte Musik am Tiroler Landeskonservatorium und ist Lehrer für Jazzkomposition am Mozarteum Innsbruck.